WELLCON Gesellschaft für Prävention und Arbeitsmedizin unter neuer Ärztlicher Leitung

EIN INTERVIEW MIT DR. MAG. KATHRIN GOUVIANAKIS

Dr. Mag. Gouvianakis übernahm am 1. Juni 2021 die Ärztliche Leitung der Firma WELLCON. WELLCON bietet österreichweit ganzheitliche und interdisziplinäre Lösungen im Bereich des Arbeitnehmerschutzes und der Prävention an derzeit fünf Standorten an. Wir haben mit ihr über ihre Ziele, das Berufsfeld der Arbeitsmedizin und WELLCON als Arbeitgeber gesprochen:

 

Frau Dr. Mag. Gouvianakis, Sie sind seit drei Monaten die neue Ärztliche Leiterin bei WELLCON. Zuvor waren Sie 12 Jahre lang Leiterin des WELLCON-Standortes in Innsbruck. Was hat Sie dazu bewogen, in die Zentrale nach Wien zu wechseln?

Ich habe in den letzten 12 Jahren als Leiterin des Standortes Innsbruck viele Erfahrungen gesammelt, die ich nun österreichweit in das Unternehmen einbringen möchte. Die Position der Ärztlichen Leitung ist ein sehr verantwortungsvoller, aber auch ein sehr spannender Job, da man viel bewegen kann und viele Gestaltungsmöglichkeiten hat.

Welche Ziele haben Sie sich in Ihrer neuen Position gesteckt?

Das primäre Ziel ist, die Firma WELLCON in eine positive Zukunft zu führen. Inhaltlich soll die Rolle von WELLCON als Kompetenzzentrum für Prävention und Arbeitsmedizin gestärkt werden.

Was hat Sie nach dem Medizinstudium in die Arbeitsmedizin geführt?

Das Thema „Prävention“ hat mich schon immer angezogen, das heißt, Schwächen in einem System, im menschlichen Verhalten etc. frühzeitig zu erkennen, rechtzeitig gegenzusteuern und möglichen Schaden abzuwenden. Vor diesem Hintergrund ist die Arbeitsmedizin ein sehr gutes Betätigungsfeld. Die meisten Menschen sind erwerbstätig und verbringen somit einen wesentlichen Teil ihres Lebens am Arbeitsplatz. Daher ist es extrem wichtig, dass die Arbeitsbedingungen passen und keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit der Arbeitnehmer haben. In der Arbeitsmedizin geht es z. B. um die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, die Verwendung adäquater Arbeitsmittel, die Arbeitsorganisation und vieles mehr. Viele dieser Themen müssen auch aufgrund des laufenden technischen Fortschritts immer wieder neu betrachtet und neu bewertet werden. In diesem Sinne kann man als Arbeitsmedizinerin viel dazu beitragen, dass Arbeitnehmer ihren Arbeitsalltag gesund bewältigen können.

Sie sind seit mehr als 12 Jahren bei der Firma WELLCON tätig. Was ist an WELLCON so besonders?

WELLCON besteht aus einem Team vieler unterschiedlicher Fachexperten [Anm. u. a. Arbeitsmediziner, Untersuchungsärzte, Arbeitspsychologen, Sicherheitsfachkräfte], die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben. Der Handlungsspielraum jedes einzelnen ist groß, sei es die Flexibilität bei der eigenen Zeiteinteilung oder aber auch die Möglichkeit, sich auf spezielle Interessensgebiete zu fokussieren. Für mich persönlich bietet WELLCON viele Entfaltungsmöglichkeiten, ein Konzept, das zu mir passt.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Lust darauf, ein Teil von WELLCON zu werden? – Zurzeit werden Arbeitsmediziner (m, w, d) an allen Standorten gesucht. Erleben Sie Vielfalt, Rückhalt und Lebensqualität in einem der Teams in Wien, Linz, Graz, Innsbruck oder Villach. Die aktuelle Stellenausschreibung finden Sie auf der Website von WELLCON unter: https://www.wellcon.at/arbeitsmediziner-in-m-w-d-voll-oder-teilzeit/