Projekt „Frauen- und Männergesundheit“

Bis 2023 will der ÖBB-Konzern den Frauenanteil, der derzeit bei rund 14 % liegt, deutlich erhöhen. Mit dem Projekt „Frauen- und Männergesundheit“ leistet WELLCON in Zusammenarbeit mit der ÖBB-Diversity-Abteilung und dem ÖBB-Gesundheitsmanagement einen Beitrag, diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

In dem am 7.4.2021 erfolgten Kick-off-Event machte Gendermedizinerin Karin Gutiérrez-Lobos einmal mehr deutlich, dass eine differenzierte Betrachtung von Frauen und Männern hinsichtlich Gesundheit eine entscheidende Rolle spielt und Leben rettet. So ist inzwischen z. B. bekannt, dass Impfungen und Medikamente auf die Geschlechter unterschiedlich wirken.

Im Rahmen des Projekts „Frauen- und Männergesundheit“ werden von WELLCON drei Themen für die ÖBB aufbereitet: „Darmgesundheit“, „Nichtrauchen“ und „Beckenbodentraining“. WELLCON-ExpertInnen in den Bereichen Arbeitspsychologie, Ernährung und Sportwissenschaft bündeln dafür ihr Wissen. Die Ergebnisse werden in den nächsten Monaten in Form von Videos, Webinaren und Podcasts vermittelt. Highlight und zugleich Abschluss des Projekts stellt die Aktion „Movember“, was für Frauen „red lips“ und für Männer „no shave“ im November bedeutet, dar. Im Moment steckt WELLCON mitten in der Videoproduktion. Die Videos sollen – als Teaser für die Webinare gedacht – Ende Mai für die ÖBB-MitarbeiterInnen verfügbar sein.