Prävention am Arbeitsplatz – Gesundheitsförderung, Beratung und Unterstützung bei Gesundheitsfragen am Arbeitsplatz

WELLCON als „Rauchfreier Betrieb“ ausgezeichnet

Im Rahmen der 13. Verleihung der VAEB-Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung am 13. März 2017 in Wien bekam WELLCON das Zertifikat „Rauchfreier Betrieb“ in Silber verliehen. Geschäftsführerin Mag. Barbara Wallner und Franziska Schatzdorfer, BA, Msc, MBA nahmen die Auszeichnung als Anerkennung der Schritte auf dem Weg zu einem rauchfreien Betrieb mit Freude entgegen.

Das Zertifikat „Rauchfreier Betrieb“ wird an Unternehmen vergeben, welche sich erfolgreich für eine nachhaltige betriebliche Tabakprävention eingesetzt haben. Erhältlich ist das Zertifikat, je nach Umsetzungsgrad der Maßnahmen, in den drei Kategorien Bronze, Silber und Gold für den Zeitraum von drei Jahren.

Seit dem Beginn des BGF-Projekts „Zeit für unsere Gesundheit“ im Jahr 2015 beschäftigt sich WELLCON intensiv mit der Tabakprävention auf betrieblicher Ebene. Als eine der ersten Maßnahmen wurde beschlossen, dass KollegInnen aus dem BGF-Bereich die Ausbildung zur RaucherInnenberatung und RaucherInnenentwöhnung absolvieren. Inzwischen werden hausintern RaucherInnenberatungen angeboten. Workshops zur RaucherInnenentwöhnung für MitarbeiterInnen werden folgen. Zudem kann schon seit Jahren das Programm „Nichtrauchen in 7 Tagen“ in der Gesundheitseinrichtung Josefhof in Anspruch genommen werden, wofür WELLCON Sonderurlaubstage zur Verfügung stellt.

Bei der Zertifikatsverleihung am 13. März unterstrich VAEB-Chefarzt Dr. Peter Grabner die Wichtigkeit der Verhinderung von Aktiv- und Passivrauchen am Arbeitsplatz und die Vorbildfunktion der Unternehmensführung bei der Implementierung von NichtraucherInnenprojekten.

Weitere Zertifikate in Silber ergingen an folgende Unternehmen: RHI Wien, RHI Veitsch, Gesundheitseinrichtung Bad Schallerbach, ÖBB-Business Competence Center GmbH und ÖBB-Infrastruktur GmbH. Ein Zertifikat in Bronze erging an die Gesundheitseinrichtung Bad Hofgastein.